Stagsegelschoner "Cementesse"

mehr info auf 
www.cementesse.de
Die „Cementesse“ wurde 1975-1982 als Schoneryacht in Arolsen gebaut. Der Stapellauf erfolgte 1982 in Nienburg an der Weser.
Jetziger Heimathafen "Bremerhaven"
Das besondere an diesem Schiff ist, dass der Rumpf nicht wie üblich aus Holz oder Stahl gefertigt ist, sondern aus Beton besteht. Daher auch der Name „Cementesse“

„David gegen Goliath“
Hier links im Bild, mit seinen 17 Meter Länge die „Cementesse“ 
Im Hintergrund die „Alexander von Humboldt“ beim auslaufen 
Wenn Sie mehr über die Cementesse und den Chartermöglichkeiten erfahren möchten, klicken Sie hier unten um auf die Hp der „Cementesse“ zu kommen 
www.cementesse.de
Kogge "Ubena von Bremen"
Der erste Nachbau der Original-Kogge aus Bremerhaven 
Dieses Schiff können sie chartern !
Mehr Infos über Abfahrtzeiten und Chartermöglichkeiten 
finden sie auf der Hp der Kogge 
www.hanse-koggewerft.de

Der Verein "Hanse-Koggewerft e.V."  hat es sich zum Ziel gesetzt, durch Fahrten auf den traditionellen Routen der Hanse jungen und alten Leuten die Art der damaligen 
Schifffahrt näher zu bringen und einen Beitrag zur Völkerverständigung
zu leisten.

Eisbrecher "Wal"
 
Es begrüßt Sie herzlich auf dem Eisbrecher „Wal“ Kaptän Werner Schwarz.
„Auf geht es mit der Wal“...
Unter anderem auch zum legendären Leuchturm „Roter Sand“. 

Mehr über Ziele und Abfahrtmöglichkeiten erfahren sie auf dem  Eisbrecher „Wal“.oder Tel : 0471/411484
Ein Schiff mit langer Geschichte und Tradition.
Heute ein Schiff unter der Flagge der Schiffergilde in Bremerhaven..

Segler "CHRISTEL"
Segler "CHRISTEL"
H. H. Meierstraße 
Neuer Hafen Südsteg
27568 Bremerhaven
Telefon : 0171-9542637

Gebaut 1936 von der Modersitzkywerft in Tolkemit (Ostpreussen) für die Fischerei in den rauhen Gewässern der pommerschen Außenküste für den Fischer Jahn aus Kolberg.
Vom Typ her ähnelt sie den Bornholmer Heringskuttern. Ein bauchiges Überwasserschiff bei schlanken Linien unter der Wasserlinie sorgen für Schnelligkeit und ein gutmütiges Verhalten des Schiffes bei schwerem Seegang. 

Bis 1977 war die „CHRISTEL“ in der Fischerei tätig und kam dann als Freizeitschiff nach Bremerhaven, wo sie nach traditionellen Gesichtspunkten zurückgebaut wurde. 1988 wurde die „CHRISTEL“ von den jetzigen Eigner, Michael Pfau, in stark renovierungsbedürftigem Zustand übernommen und 1992 wieder in Fahrt gebracht.
Weitere Schiffe folgen
Hier ist noch Platz für Ihr Schiff  Wenn auch Sie mit Ihrem Schiff hier präsentiert 
werden möchten.
Schreiben Sie eine kurze Mail an die Nord-Seh-Deich.de